Polyphenol: Archiv

Archiv zu Polyphenol, 8.3.2005 bis 26.9.2011

Rotwein gut fürs Herz, trotz Bluthochdruck

Polyphenole, die gesunden Substanzen in Rotwein, können einen zu hohen Blutdruck nicht senken. Das zeigt ein Versuch mit über sechzig Personen in Rotterdam. Die Forscher vermuten, dass Polyphenole die Zellen der Gefässwände stärken, so dass sie hohem Blutdruck besser widerstehen. [2946]

26. September 2011  –  WebMD

Kaffee macht Schagader elastisch

Schon eine bis zwei Tassen Kaffee pro Tag reichen aus, um die Hauptschlagader (Aorta) deutlich elastischer zu halten. Dadurch wird die Pulswelle weniger hart, was die Wände der Arterien schont und so das Risiko für Herzinfarkt senkt. Die Wirkung hat sich in einer Studie an über 600 Bewohnern einer griechischen Insel gezeigt. Sie beruht vermutlich auf Pflanzenfarbstoffen (Polyphenolen) und nicht auf dem Koffein. [2703]

3. September 2010  –  Focus

Schokolade: Gesund ist nur die dunkle

Sie ist süss und fett und gilt deshalb nicht gerade als gesund. Doch günstige Wirkungen auf den Kreislauf sind in einigen Studien nachgewiesen worden - allerdings finanziert von der Industrie. Für die gesunde Wirkung sind vor allem Flavonoide (Polyphenole) aus dem Kakao verantwortlich. Je dunkler die Schokolade, desto höher der Kakaoanteil und somit auch die Menge der gesunden Polyphenole. Zehn Gramm dunkle Schokolade pro Tag reichen nach Ansicht der Forscher aus, um die Gesundheit positiv zu beeinflussen. [2244]

31. Dezember 2009  –  NZZ

Kaffee als Quelle von Antioxidantien

Als Quelle von Polyphenolen, einer sehr gesunden Art von Antioxidantien, ist Kaffee ungeschlagen: Ein Deziliter Kaffee enthält 200 Milligramm Polyphenole. Die zweitbeste Quelle ist Grüntee mit 115 Milligramm pro Deziliter. Auch Schwarztee mit 96 Milligramm erreicht noch einen Spitzenwert. Polyphenole hemmen Entzündungen und beugen Krebs vor. [2041]

13. Februar 2009  –  PubMed PMID: 19187022

Wie trinken ist wichtiger als was trinken

Mässig Alkohol zu trinken gilt als gesund für Herz und Kreislauf, und als besonders gesund gilt Wein, vor allem Rotwein. Dieser soll besonders viele gesunde Substanzen, vor allem Polyphenole enthalten. Doch eine Auswertung zahlreicher Studien hat nun gezeigt, dass es wohl weniger wichtig ist, was in der Flasche ist, als wie man daraus trinkt: Weintrinker sind nicht deshalb gesünder, weil sie Wein trinken, sondern weil sie gesünder leben. Dazu gehört, dass sie sich weniger oft stark betrinken und ihren Konsum eher gleichmässig verteilen. Dieses Trinkmuster scheint die Gesundheit viel stärker zu beeinflussen als der Typ des Getränks. [2008]

22. Dezember 2008  –  PubMed PMID: 19075312

Mit Grüntee Training besser vertragen

Kraftsport ist zwar gesund, belastet aber auch den Stoffwechsel. Das äussert sich unter anderem darin, dass der Spiegel von freien Radikalen im Blut ansteigt. Dem kann Grüntee entgegenwirken, da er reich an Polyphenolen ist, die als Antioxidantien die durch freie Radikale verursachten Schäden beheben können. Das zeigt ein Versuch mit vierzehn jungen Kraftsportlern in Brasilien. [1827]

19. März 2008  –  PubMed PMID: 18337059

Kühles und trockenes Klima macht Wein gesünder

Die Polyphenole im Rotwein, vor allem Resveratrol, gelten als gesund für Herz und Kreislauf. Ein Forscherteam in München hat Weine aus der ganzen Welt im Labor untersucht, um herauszufinden, welche Sorten oder Regionen am meisten Polyphenole liefern. Die Unterschiede sind riesig, doch weder von der Sorte noch von der Region abhängig. Entscheidend ist offenbar das Klima, wobei vor allem kühles und trockenes Wetter die Rebe dazu anregt, viel von den gesunden Stoffen zu bilden. [1574]

28. März 2007  –  J Hypertension 2007;25:501

Es darf auch roter Traubensaft sein

Rotwein gilt als gesund für Herz und Kreislauf. Er enthält Polyphenole, und diesen Stoffen schreibt man einen großen Teil der günstigen Wirkung zu. Nun zeigt ein Test mit über vierzig Personen in Spanien, dass auch roter Traubensaft die Blutwerte günstig beeinflusst. [1377]

19. Juli 2006  –  Am J Clin Nutrition 2006;84:252

Dunkle Schokolade gut für Kreislauf

Dunkle Schokolade senkt den Blutdruck und verbessert die Wirkung des Insulins auf den Blutzucker. Nicht so die weiße Schokolade: Sie enthält keine Polyphenole, denen man die günstige Wirkung zuschreibt. [1009]

28. März 2005  –  Am J Clin Nutrition 2005;81:611

Hochdruck: Vorsicht mit Nahrungszusätzen!

Wer an zu hohem Blutdruck leidet, sollte aufpassen mit Nahrungszusätzen, die Vitamin C und Polyphenole enthalten. Diese Kombination kann den Blutdruck in die Höhe treiben. [995]

8. März 2005  –  J Hypertension 2005;23:427

Aktueller    1    Früher

Mehr



 
10 Kurznachrichten

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Diäten

Icon

Sechs Kategorien: Welche zum Abnehmen taugen und welche nicht. Tipps gegen den Jojo-Effekt.

mehr

Laktoseintoleranz

Icon

Ursachen, 5 Warnsignale, einfacher 3-Phasen-Test. Was Sie essen dürfen und was besser nicht.

mehr

Zöliakie

Icon

Warnsignale, Ursachen und Wirkungen der Allergie. Mit dem richtigen Essen gesund bleiben.

mehr

Kalorienrechner

Icon

Berechnen Sie Ihren Tagesbedarf, messen Sie Ihre Kalorienzufuhr und kontrollieren Sie Ihre Energiebilanz!

mehr