Passivrauch: Archiv

Archiv zu Passivrauch, 26.11.2010 bis 18.3.2014

Passivrauchen lässt Arterien schneller altern

Die Wände der Arterien werden im Lauf des Lebens immer dicker. Deutlich schneller läuft dieser Prozess bei Kindern ab, deren Eltern rauchen: Ihre Arterien sind nach 25 Jahren um etwa drei Jahre mehr gealtert als jene von Kindern, die rauchfrei aufgewachsen sind. [3442]

18. März 2014  –  Ärztezeitung

Weniger Herzinfarkte durch Schutz vor Passivrauchen

Nach Einführung von Gesetzen zum Schutz vor dem Passivrauchen gehen die Herzinfarkte im Durchschnitt um 15 Prozent zurück, die Lungenerkrankungen sogar um 24 Prozent. Das zeigt die Auswertung von Daten aus 37 Ländern, die solche Gesetze eingeführt haben. Am wirksamsten ist der Schutz, wenn er Arbeitsplätze, Restaurants und Bars umfasst. [3205]

31. Oktober 2012  –  Ärzteblatt

Jährlich sechs Millionen Tabaktote

Jeden Tag sterben weltweit 16000 Menschen an den Folgen des Tabakkonsums - davon 300 in Deutschland und 25 in der Schweiz. Diese Zahlen haben Verbände zum Welttag ohne Tabak veröffentlicht. Von der Schweiz aus kämpft die Tabakindustrie mit allen juristischen Mitteln gegen Länder, die die Tabakkonvention der WHO von 2003 unterzeichnet haben. Diese verbietet Tabakwerbung und -sponsoring, schreibt grosse Warnhinweise auf Packungen vor und verlangt vollständigen Schutz vor dem Passivrauchen. [3115]

31. Mai 2012  –  gesundheit.ch

Schlechter hören wegen Passivrauchen

Jugendliche, deren Eltern rauchen, hören schlechter als solche, die ohne Tabakrauch aufgewachsen sind. Das zeigen Hörtests bei über 1500 jungen Menschen zwischen zwölf und neunzehn Jahren in den USA. Man vermutet, dass Tabakrauch bei Kindern die Durchblutung des Innenohrs stört. [2911]

21. Juli 2011  –  Ärzteblatt

Rauchfreie Restaurants mit mehr Umsatz

Strenge Gesetze zum Schutz vor Passivrauchen wirken sich positiv auf den Umsatz von Restaurants aus. Das zeigt eine Analyse von Umsatzzahlen aus drei deutschen Bundesländern. Vor allem Speiserestaurants profitieren von rauchfreien Räumen. [2901]

7. Juli 2011  –  Ärztezeitung

Rauchen verdoppelt Risiko für Diabetes

Tabakrauch, egal ob durch Rauchen oder Passivrauchen eingeatmet, verdoppelt das Risiko, an Diabetes vom Typ 2 zu erkranken. Zu diesem Schluss kommt die Organisation diabetesDE. [2882]

7. Juni 2011  –  Ärztezeitung

Passivrauchen fördert Nikotinsucht

Wer eine Stunde lang in einem verrauchten Auto sitzt, nimmt so viel Nikotin auf, dass dieses die Suchtzentren im Gehirn beeinflusst. Das zeigen Versuche mit über zwanzig jungen Erwachsenen in Los Angeles. Die Raucher unter den Versuchspersonen spürten nach dem Experiment einen stärkeren Drang, unbedingt eine Zigarette rauchen zu müssen. [2860]

5. Mai 2011  –  Ärzteblatt

Passivrauchen erhöht Blutdruck bei Knaben

Bei jungen Menschen kann der Blutdruck deutlich über den Normalwert steigen, wenn sie passiv dem Tabakrauch ausgesetzt sind. Jungen und Burschen reagieren offenbar viel empfindlicher als Mädchen. Das zeigt eine Studie bei über sechstausend Kindern und Jugendlichen zwischen acht und siebzehn Jahren in den USA. Noch ist unklar, ob der Blutdruck wieder sinkt, wenn die Belastung durch Tabakrauch aufhört. [2859]

4. Mai 2011  –  UPI Health News

Passivrauchen schädigt Ungeborenes

Das Risiko von Totgeburt oder genetischen Schäden beim Baby steigt um 13 bis 23 Prozent, wenn der werdende Vater zu Hause bei seiner schwangeren Frau raucht. Das zeigt die Auswertung von 19 Studien. Schon zehn Zigaretten pro Tag wirken sich schädlich aus. Sie betreffen auch die Gesundheit der Spermien. Wer gesunden Nachwuchs will, tut also gut daran, rechtzeitig mit dem Rauchen aufzuhören. [2827]

16. März 2011  –  Ärzteblatt

Jährlich 600'000 Tote durch Passivrauchen

Weltweit sterben jedes Jahr 600'000 Menschen an den Folgen des Passivrauchens, darunter 165'000 Kinder. Diese Schätzung von WHO-Experten stützt sich auf Daten aus 192 Ländern. Weltweit waren 2004 im Durchschnitt vierzig Prozent der Kinder dem Tabakrauch anderer ausgesetzt. [2759]

26. November 2010  –  Die Zeit

Aktueller    1   2   3   4   5   6    Früher

Mehr



 
60 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Lebenserwartung

Icon

Wie alt Sie werden könnten. Welche positiven und negativen Faktoren dabei am wichtigsten sind.

mehr