Nerven: Archiv

Archiv zu Nerven, 26.8.2011 bis 11.3.2014

Frühtest für Alzheimer in Vorbereitung

Eine neue Methode, Trümmer von zerstörten Nervenzellen im Blut nachzuweisen, könnte die Früherkennung von Alzheimer wesentlich verbessern. Nur wenn die Krankheit noch nicht weit fortgeschritten ist hat eine Behandlung eine Chance auf Erfolg. Der neue Test soll bis in etwa zwei Jahren so weit ausgereift sein, dass man ihn in klinischen Studien erproben kann. [3441]

11. März 2014  –  Ärzteblatt

Masern: Tödliche Hirnkrankheit

Bei Säuglingen, die sich mit Masern anstecken, können Viren ins Gehirn eindringen und dort mit der Zeit Nervenzellen zerstören. Die Gehirnentzündung nach Masern lässt sich nicht behandeln und führt zum Tod. Ein Jugendlicher ist in Deutschland an den Spätfolgen gestorben. Um eine Infektion ihres Babys zu verhindern, sollten sich Frauen, die schwanger werden wollen, gegen Masern impfen lassen. Babys können erst ab dem zehnten Monat geimpft werden. [3351]

17. Juni 2013  –  Welt

Rauchstopp lindert Schmerzen

Raucher, die an Rückenschmerzen leiden, können eine deutliche Besserung erfahren, wenn sie mit Rauchen aufhören. Das zeigt eine Studie mit über fünftausend Patienten an der Universität von Rochester (USA). Raucher seien im allgemeinen empfindlicher auf Schmerzen, sagt ein Autor der Studie. Das sei eine Wirkung des Nikotins auf die Nerven. [3230]

11. Dezember 2012  –  Ärzteblatt

Blutwäsche gegen Demenz?

Bei einigen Patienten an der Berliner Charité verbesserten sich Gedächnis und Wohlbefinden, nachdem sie mittels Blutwäsche von schädlichen Antikörpern befreit worden sind. Die Antikörper hatten zuvor wichtige Übertragungskanäle für Nervenimpulse im Gehirn blockiert. Die neue Behandlung weckt Hoffnung für jene Fälle von Demenz, die durch ein fehlgeleitetes Immunsystem verursacht sind. [3131]

22. Juni 2012  –  Ärztezeitung

Vitamin D senkt Blutdruck

Patienten mit Bluthochdruck, die im Winter ein Präparat mit Vitamin D nehmen, können ihren Blutdruck um drei bis sechs mm Hg senken. Das zeigt eine Studie mit knapp über hundert Personen in Dänemark. Die Wirkung ist zwar nur gering und muss noch in grösseren Studien bestätigt werden. Da aber Vitamin D auch für gesunde Knochen und Nerven wichtig ist, lohnt sich eine ausreichende Versorgung in jedem Fall. [3106]

15. Mai 2012  –  Ärztezeitung

Multiple Sklerose: Fett- statt Immunkrankheit?

Was zerstört die fettigen Hüllen der Nervenfasern und verursacht so multiple Sklerose? Seit Jahren im Visier ist das Immunsystem: Es soll, ausser Kontrolle geraten, die Nervenhüllen angreifen. Jetzt stellt eine amerikanische Forscherin eine neue Theorie auf: Ein genetisch bedingter Defekt im Fettstoffwechsel erzeugt schadhafte Nervenhüllen. Die Schäden alarmieren das Immunsystem, und die folgende Entzündung zerstört die Nervenhüllen. MS ist bei Frauen häufiger als bei Männern. Der Fettstoffwechsel funktioniert bei Frauen grundlegend anders als bei Männern. Beides spricht für die Fett-Theorie der multiplen Sklerose. Ob sie zu Fortschritten in der Behandlung führt, wird sich zeigen müssen. [3014]

3. Januar 2012  –  UPI Health News

Die besten Nahrungsmittel gegen Stress

Putenfleisch, Geflügel, Thunfisch, Spinat und anderes Gemüse, Soja, Milch, Lachs und Eier enthalten viel Tryptophan, einen Bestandteil von beruhigenden Substanzen im Gehirn. Vollkornprodukte helfen dem Körper, das Tryptophan besser aufzunehmen. Walnüsse, Lachs und Sardinen enthalten Omega-3-Fette, wichtige Bausteine für Nerven. Diese benötigen auch das Spurenelement Zink, enthalten in Spinat, Lammfleisch und natürlich gehaltenem Rind. Kamillen- und andere Kräutertees beruhigen, entspannen und helfen beim Einschlafen. Die Tipps stammen vom amerikanischen Supermarktguru Phil Lempert. [3008]

22. Dezember 2011  –  UPI Health News

Körperhaare schützen vor Parasiten

Mücken, Zecken, Wanzen und andere Blutsauger haben schlechtere Karten auf unrasierter Haut: Körperhaare und ihre Nerven dienen als Antennen, die den Berührungsreiz verstärken. So entdeckt der Mensch den Angriff früher und kann sich besser schützen. Haare behindern die Insekten auch ganz direkt; diese brauchen mehr Zeit, bis sie zum Blutsaugen kommen. Zu dicht sollten die Körperhaare aber auch nicht sein, da sich Insekten sonst besser darin verstecken können. [3004]

16. Dezember 2011  –  BBC

Mehr Demenz bei Mangel an Vitamin B12

Senioren mit einem Mangel an Vitamin B12 im Nervensystem erkranken in den folgenden Jahren eher an Demenz als ihre Altersgenossen mit genug Vitamin. Das zeigt eine Studie mit über hundert Personen in den USA. Gute Quellen für B12 sind Innereien, Fisch und Fleisch. Unklar bleibt aber, ob mehr Konsum vor Demenz schützt, denn auch bei normalem B12-Spiegel im Blut können Nervenzellen Mangel leiden. [2949]

29. September 2011  –  Focus

Grippe fördert Schlafkrankheit

Die normalerweise seltene Schlafkrankheit Narkolepsie hat nach der Grippe-Pandemie des Virus H1N1 weltweit stark zugenommen. Schuld daran ist das Virus und nicht die Impfung, wie neuste Beobachtungen in China zeigen. Die Abwehr des Immunsystems gegen die Grippe greift auch Nervenzellen an, die den Schlaf regeln. Dies führt tagsüber zu unkontrollierten Schlafanfällen. [2929]

26. August 2011  –  Die Zeit

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8    Früher

Mehr



 
78 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Lebenserwartung

Icon

Wie alt Sie werden könnten. Welche positiven und negativen Faktoren dabei am wichtigsten sind.

mehr