Mittelmeer: Archiv

Archiv zu Mittelmeer, 22.1.2007 bis 14.6.2013

Fisch gegen Herzinfarkt nicht länger empfohlen

Eine britische Gruppe von Experten stoppt ihre Empfehlung, für die Vorbeugung eines zweiten Herzinfarkts fetten Fisch zu essen oder Kapseln mit Omega-3 Fettsäuren zu schlucken. Deren Nutzen sei minimal. Die Gruppe empfiehlt aber weiterhin eine Mittelmeerdiät mit viel Früchten und Gemüse, Fisch statt Fleisch und pflanzlichen Ölen statt tierischen Fetten. [3350]

14. Juni 2013  –  UPI Health News

Mittelmeerdiät senkt Demenzrisiko

Wer regelmässig Obst, Gemüse, Fisch und Olivenöl konsumiert und nicht Diabetiker ist, kann mit einem deutlich geringeren Risiko für Demenz rechnen. Diabetiker dagegen profitieren nicht von der Mittelmeerdiät. Das zeigt eine Studie mit über siebzehntausend Personen in Griechenland und den USA. [3333]

22. Mai 2013  –  Ärztezeitung

Anti-Alzheimer-Diät

Viel Fisch, Nüsse, Obst, Gemüse und Salat, aber nur wenig Rind- und Schweinefleisch - so sieht die Ernährung aus, mit der ältere Menschen das Risiko für Alzheimer reduzieren können - laut neusten Studien um fast 40 Prozent. Es handelt sich also um die schon bekannte Mittelmeerdiät, angereichert mit Nüssen. [2628]

1. Juni 2010  –  Ärztezeitung

Mittelmeerdiät nicht für alle gesund

Eine Ernährung reich an Olivenöl, Nüssen und Fisch gilt unter anderem deshalb als gesund, weil sie den Spiegel des «guten» HDL-Cholesterins im Blut erhöht. Doch nun stellt sich heraus, dass es auf die Gene ankommt: Bei Menschen mit einer bestimmten Veranlagung erhöht nämlich HDL das Risiko für Herz und Kreislauf. Bei rund 20 Prozent von über 700 Patienten wirkt HDL kontraproduktiv. Das zeigt eine Studie in den USA und macht deutlich, dass nur mit einer personalisierten Medizin weitere Fortschritte zu erzielen sind. [2617]

27. Mai 2010  –  Telegraph

Expertengruppe sieht kaum Fortschritt gegen Alzheimer

Alzheimer lässt sich heute weder verhüten noch wirksam behandeln, seine Ursachen sind noch immer weitgehend unbekannt. Dieses ernüchternde Fazit zieht eine Gruppe von führenden, finanziell unabhängigen Experten, berufen von der amerikanischen Behörde für medizinische Forschung NIH. Weder genügend Folsäure noch Mittelmeerdiät, Fischöl und andere Omega-3-Fette, Hirnjogging und körperliches Jogging noch Statin oder andere vorbeugende Medikamente können Alzheimer wirksam verhindern. [2560]

29. April 2010  –  Medpage Today

Im Süden Hände weg von Katzen

In den südlichen Ferienländern sind die meisten herrenlosen Katzen mit einem Hautpilz infiziert. Wer solche Katzen streichelt, riskiert nach etwa zehn Tagen einen juckenden Ausschlag mit roten kreisrunden Flecken an Händen und Unterarmen. Von dort breitet er sich über den ganzen Körper aus und erreicht gar die Kopfhaut, wo Haare ausfallen. Der Erreger heisst Microsporum canis; er kommt auch bei Hunden vor. Betroffen sind vor allem die Länder des Mittelmeerraums wie zum Beispiel Italien, Spanien und Griechenland. [2554]

27. April 2010  –  Wiener Zeitung

Schützt Mittelmeerdiät vor Alzheimer?

Die so genannte Mittelmeerdiät mit viel Gemüse, Salat, Obst, Fisch, Knoblauch, Olivenöl und täglich einem Glas Rotwein hat sich als gesund für Herz und Kreislauf erwiesen. Nun zeigen zwei neue Studien aus Frankreich und den USA, dass sie auch gegen Alzheimer einen gewissen Schutz bieten könnte: Einerseits sinkt das Risiko, krank zu werden, und bei einer Erkrankung schreitet diese langsamer fort. Um dies zu erhärten, sind aber weitere Studien nötig. [2146]

2. November 2009  –  PubMed PMID: 19834324

Mittelmeerdiät gut für Asthmatiker

Asthmatiker leiden weniger an Anfällen, wenn sie sich gesund ernähren und viel frische Früchte essen. Vor allem auch die Mittelmeerdiät hat sich als günstig gegen Asthma erwiesen. Auch der Verzicht auf Alkohol lohnt sich. Dies zeigt eine Studie an über hundertsiebzig Asthmatikern in Portugal. [1904]

14. Juli 2008  –  PubMed PMID: 18588559

Steinzeitdiät gesünder als Mittelmeerdiät

Die Steinzeitdiät, bestehend aus magerem Fleisch, Fisch, Früchten, Blatt- und Wurzelgemüse, Eiern und Nüssen hat in einem Test der schwedischen Universität Lund besser abgeschnitten als die Mittelmeerdiät, bestehend aus Vollkorn, mageren Milchprodukten, Gemüse, Früchten, Fisch, Ölen und Margarine. Die grössten Vorteile der Steinzeitdiät liegen in ihrer günstigen Wirkung auf den Zuckerhaushalt, was Diabetes vorbeugt. [1648]

6. Juli 2007  –  PubMed PMID: 17583796

Erfolgreicher Kampf gegen die Masern

WHO und UNICEF ist es gelungen, die Todesfälle an Masern weltweit um 60 Prozent zu senken, von 873'000 im Jahr 1999 auf 345'000 im Jahr 2005. Am größten waren die Erfolge in den Regionen des westlichen Pazifik, Afrikas und des östlichen Mittelmeers. Durch Impfungen hat man mehr als sieben Millionen Menschen vor dem Tod an Masern retten können. [1510]

22. Januar 2007  –  Lancet 2007;369:191

Aktueller    1   2    Früher

Mehr



 
14 Kurznachrichten

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Diäten

Icon

Sechs Kategorien: Welche zum Abnehmen taugen und welche nicht. Tipps gegen den Jojo-Effekt.

mehr

Kalorienrechner

Icon

Berechnen Sie Ihren Tagesbedarf, messen Sie Ihre Kalorienzufuhr und kontrollieren Sie Ihre Energiebilanz!

mehr

Abnehmen

Icon

Abnehmen oder nicht? Finden Sie es heraus. Als Gewichts-Manager ein sinnvolles Ziel berechnen.

mehr