Milch: Archiv 41 bis 50

Archiv zu Milch, 10.6.2005 bis 17.5.2006

Milch und Kalzium können Blutdruck senken

Milch und Milchprodukte enthalten viel Kalzium. Ein hoher Konsum von Milch, Milchprodukten und Kalzium aus anderen Quellen kann den Blutdruck senken. Der Unterschied kann bis zu 10 Millimeter Hg ausmachen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie an über neunhundert Männern in Frankreich. [1314]

17. Mai 2006  –  J Hypertension 2006;24:671

Milch gegen Darmkrebs

Der Konsum von Milch und Milchprodukten kann das Risiko für Krebs des Dickdarms bis auf die Hälfte senken. So viel macht der Unterschied zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Milchkonsum aus. Man geht davon aus, dass unter anderem das Kalzium in der Milch eine schützende Wirkung hat. Das zeigt eine Studie an über vierzigtausend Schweden, von denen etwa jeder Hunderste an Darmkrebs erkrankt ist. [1281]

12. April 2006  –  Am J Clin Nutrition 2006;83:667

Magnesium gegen das metabolische Syndrom

Wer sehr gut mit dem Spurenelement Magnesium versorgt ist, kann sein Risiko für zu hohen Blutdruck und Diabetes um bis zu ein Drittel senken. Das ist aus einer Untersuchung an über viertausend Amerikanern berechnet worden. Viel Magnesium findet sich unter anderem im Vollkorn und in Milch, Leber, Geflügel und Fisch. [1279]

10. April 2006  –  Circulation 2006;113:1675

Sechs Monate lang stillen

Babys, die sechs Monate oder länger an der Brust gestillt werden, sind deutlich weniger oft und weniger schwer erkältet als Babys, die nur vier Monate lang Muttermilch bekommen haben. Zu diesem Schluss kommt eine Studie an über zweitausend Kindern in den USA. Die Ärzte empfehlen, Babys im ersten Halbjahr zu stillen wenn immer möglich. [1262]

16. März 2006  –  Pediatrics 2006;117:425

Milch macht auch Hirn munter

Kalzium, vor allem aus Milch und Milchprodukten, schützt vor Hirnschlag. Personen, die viel Milch konsumieren, können das Risiko für Schlaganfall fast halbieren im Vergleich mit Personen, die nur sehr wenig oder gar nie Milch trinken. Das zeigt eine Studie an über hunderttausend Personen in Japan. [1222]

19. Januar 2006  –  Stroke 2006;37:20

Baby-Kolik: Es kommt darauf an, was Mama isst

Meidet eine stillende Mutter Kuhmilch, Eier, Erdnüsse, Weizen, Soja und Fisch, dann leidet das Baby weniger unter Kolik. Das zeigt eine Studie an über hundert Babys in Australien. Die erwähnten Nahrungsmittel können bei empfindlichen Menschen Allergie auslösen, die sich über die Muttermilch auf das Baby überträgt. [1197]

15. Dezember 2005  –  Pediatrics 2005;116:e709

Milch senkt Blutdruck, wenn fettarm

Milch und Milchprodukte können den Blutdruck senken helfen. Doch die Milch sollte mindestens teilweise entrahmt sein. Dann kann das Risiko für zu hohen Blutdruck im besten Fall auf die Hälfte sinken, sagt eine Studie an über fünftausend Personen in Spanien. [1181]

23. November 2005  –  Am J Clin Nutrition 2005;82:972

Probiotika gegen Allergie

Bestimmte Arten von günstig wirkenden (probiotischen) Bakterien, die in der Milch gedeihen, können bei Kindern, die an allergischen Ekzemen der Haut leiden, die Krankheit lindern helfen. [1135]

20. September 2005  –  Arch Dis Childhood 2005;90:892

Stillen macht schlank

Kinder, die mit der Brust gestillt worden sind, haben ein deutlich kleineres Risiko, später zu dick zu werden. Zu diesem Schluss kommen inzwischen nicht weniger als 17 Studien. Je länger ein Baby gestillt worden ist, desto kleiner ist das Risiko für Übergewicht, verglichen mit Babys, die Milch aus der Flasche bekommen haben. Pro Monat des Stillens sinkt das Risiko um rund 4 Prozent. [1127]

8. September 2005  –  Am J Epidemiology 2005;162:397

Diät, Gewicht und Blutdruck

Es gibt verschiedene Arten, fünf Kilo Übergewicht abzuspecken. Damit nicht nur das Gewicht, sondern auch der Blutdruck sinkt, ist eine Diät mit viel fettarmen Milchprodukten, Gemüse und Früchten zu empfehlen. Weniger günstig auf den Blutdruck wirkt eine klassische fettarme Diät. [1063]

10. Juni 2005  –  Am J Clin Nutrition 2005;81:983

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8    Früher

Mehr



 
72 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Laktoseintoleranz

Icon

Ursachen, 5 Warnsignale, einfacher 3-Phasen-Test. Was Sie essen dürfen und was besser nicht.

mehr

Zöliakie

Icon

Warnsignale, Ursachen und Wirkungen der Allergie. Mit dem richtigen Essen gesund bleiben.

mehr