Kalorien: Archiv 31 bis 40

Archiv zu Kalorien, 7.3.2005 bis 5.7.2007

Flüssiges macht eher dick

Es kommt nicht nur auf die Kalorien an, sondern auch auf die Form, in der wir sie zu uns nehmen: In flüssiger Form konsumiert, bremsen sie den Hunger viel weniger als in fester Form. Ein Experiment mit hundertzwanzig Personen in den USA hat gezeigt, dass kalorienreiche Drinks den Energiekonsum um bis zu 19 Prozent steigern können. [1647]

5. Juli 2007  –  PubMed PMID: 17579632

Zu Hause essen ist gesünder

Wer oft auswärts isst, lebt laut einer grossen europäischen Studie in zweierlei Hinsicht weniger gesund: Er konsumiert im Durchschnitt mehr Kalorien und er bewegt sich weniger. Diese Aussage stützt sich auf Daten von über dreissigtausend Personen aus zehn Ländern. [1646]

4. Juli 2007  –  PubMed PMID: 17582244

Wasser trinken und leichter abnehmen

Wenn man einen halben Liter Wasser trinkt, nimmt die Wärmeproduktion des Körpers etwa eine Stunde lang um ein Viertel zu. So verbraucht er mehr Kalorien. Ein isotonisches salziges Getränk hat diese Wirkung nicht, wie ein Versuch an der Berliner Charité gezeigt hat. [1622]

31. Mai 2007  –  PubMed PMID: 17519319

Fisch hilft beim Abnehmen

Wenn ein Mann nicht nur weniger, sondern dabei auch Fisch isst, kann er in vier Wochen etwa ein Kilogramm mehr abnehmen als mit gleichvielen Kalorien ohne Fisch. Das zeigt ein isländischer Diätversuch an dreihundert Personen. Bei Frauen hat Fisch leider keine solche Wirkung. [1621]

30. Mai 2007  –  PubMed PMID: 17502874

Von Kalorien, Mäusen und Menschen

Versuche an Mäusen haben gezeigt, dass diese länger leben, wenn sie weniger Kalorien zu fressen bekommen, aber dennoch gut mit allen wichtigen Stoffen versorgt sind. Seither versucht man herauszufinden, ob auch Menschen mit weniger Kalorien länger leben. Nach heutigem Stand des Wissens ist das nicht geklärt. Entscheidend ist vor allem, wie groß die Fettpolster eines Menschen sind. Mit viel Körperfett kann die Reduktion der Kalorien günstig sein, mit wenig Körperfett kann sie schaden. Mögliche Folgen sind Entzündungen, Diabetes, Krankheiten von Herz und Kreislauf sowie Krebs. [1558]

12. März 2007  –  JAMA 2007;297:986

Brot mit Lupinenmehl hilft gegen Übergewicht

Lupinenmehl enthält viel Eiweiß und Fasern. Brot, das mit Lupinenmehl angereichert ist, sättigt daher besser. In einem Versuch an der Uni Perth, Australien, hat sich gezeigt, dass Versuchspersonen mit dem Lupinenbrot deutlich weniger Kalorien zu sich nehmen als mit normalem Weißbrot. [1466]

21. November 2006  –  Am J Clin Nutrition 2006;84:975

Mehr Energie verbrauchen und länger leben

Ältere Menschen, die am meisten Energie verbrauchen, haben nur ein halb so hohes Risiko zu sterben als jene, die am wenigsten Energie umsetzen. Pro dreihundert Kalorien, die pro Tag mehr umgesetzt werden, sinkt das Risiko um dreißig Prozent. Das haben Messungen an über dreihundert ursprünglich gesunden Senioren gezeigt, die danach mehrere Jahre lang überwacht wurden. [1376]

18. Juli 2006  –  JAMA 2006;296:171

Übergewicht, das neue Problem der Entwicklungsländer

Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO sprechen schon von einer drohenden Pandemie: Die Menschen in den sich entwickelnden Ländern des Südens werden immer dicker. Schuld daran sind billige, kalorienreiche Lebensmittel, die Mechanisierung der Landwirtschaft, das Fernsehen als oft einzige Quelle der Unterhaltung und motorisierte Transportmittel, die für immer mehr Menschen erschwinglich werden. [1267]

23. März 2006  –  Int J Epidemiology 2006;35:93

Weniger Kochen macht schlank

Dieser kleine Trick hilft beim Abnehmen, ohne dass der Hunger böse Streiche spielt: Einfach kleinere Portionen kochen! Dazu hilft auch, wenn das Essen weniger Kalorien, das heißt weniger Fett und mehr Ballaststoffe enthält. So kann man mit dem gleichen Gefühl der Sättigung bis zu einem Viertel weniger Energie konsumieren. Das haben Test-Essen mit 24 jungen Frauen in den USA ergeben. [1223]

20. Januar 2006  –  Am J Clin Nutrition 2006;83:11

Frühstück hält schlank

Wer frühstückt, nimmt pro Tag weniger Kalorien zu sich als mit dem Verzicht auf das Frühstück. Das zeigt ein Versuch an zehn gesunden und schlanken jungen Frauen in England. [994]

7. März 2005  –  Am J Clin Nutrition 2005;81:388

Aktueller    1   2   3   4   5    Früher

Mehr



 
43 Kurznachrichten

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Kalorienrechner

Icon

Berechnen Sie Ihren Tagesbedarf, messen Sie Ihre Kalorienzufuhr und kontrollieren Sie Ihre Energiebilanz!

mehr

Diäten

Icon

Sechs Kategorien: Welche zum Abnehmen taugen und welche nicht. Tipps gegen den Jojo-Effekt.

mehr

Abnehmen

Icon

Abnehmen oder nicht? Finden Sie es heraus. Als Gewichts-Manager ein sinnvolles Ziel berechnen.

mehr

Body Mass Index

Icon

Intelligenter BMI-Rechner: Neue Formel nach Alter und Geschlecht. Mit Grafik und Kommentaren.

mehr