Impfung: Archiv

Archiv zu Impfung, 26.10.2011 bis 11.2.2014

Weniger Masern-Tote dank Impfung

Die Zahl der Todesfälle wegen Masern ist weltweit in den letzten zwölf Jahren um drei Viertel gesunken: von 560000 auf 122000. Die Weltgesundheitsorganisation WHO führt diesen Erfolg auf eine Impfquote von 77 Prozent im weltweiten Durchschnitt zurück. Ohne Impfung würden nach Berechnungen der WHO jährlich mehr als 13 Millionen Menschen an Masern sterben. [3437]

11. Februar 2014  –  Ärzteblatt

Grippe-Impfung hilft Frauen mehr als Männern

Nach einer Impfung gegen Grippe bildet das weibliche Immunsystem mehr Antikörper gegen die Erreger als das männliche. Ursache ist das männliche Hormon Testosteron: Je mehr davon im Blut zirkuliert, desto schwächer fällt die Reaktion des Immunsystems aus. Zu diesem Schluss kommt eine Studie mit je einigen Dutzend Frauen und Männern an der Stanford-Universität in Kalifornien. [3430]

24. Dezember 2013  –  Welt

Aids-Impfung: Nur halber Erfolg bei Affen

Ein neu entwickelter Impfstoff kann etwa einen von zwei Rhesusaffen vor Affen-Aids schützen. Dessen Erreger SIV (verwandt mit dem menschlichen HIV) dringt zwar in den Körper ein, wird dann aber vom Immunsystem angegriffen und mit der Zeit abgetötet. Warum die Impfung einige Tiere schützt und andere nicht, bleibt unbekannt. Trotzdem will man jetzt daraus eine bessere Impfung für Menschen entwickeln: Dort liegt die Erfolgsquote bisher bei mageren 30 Prozent. [3401]

16. September 2013  –  Ärzteblatt

Händewaschen zweitbester Schutz gegen Grippe

Mehrmals täglich die Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen: Das sei fast die beste Vorbeugung gegen Grippe, sagt Paul Alper, US-Experte für Hygiene. Nur eine Impfung sei noch wirksamer. [3254]

22. Januar 2013  –  UPI Health News

Windpocken nach Impfung zurückgegangen

Seit eine deutsche Fachkommission die Impfung aller Kleinkinder empfiehlt, erkranken 85 Prozent weniger an Windpocken, bis zum Alter von vier Jahren sogar 92 Prozent weniger. Die Impfquote ist aber noch zu gering, um die Infektion von ungeimpften Erwachsenen mit Varizella-Viren zu verhindern. [3245]

8. Januar 2013  –  Ärzteblatt

Grippe-Impfung halbiert Risiko für Herztod

Impfung gegen Grippe wirkt nicht nur gegen diese gefährliche Krankheit, sondern auch gegen Herzinfarkt oder Schlaganfall: Die Risiken für solche Ereignisse nehmen im Jahr nach der Impfung um 50 Prozent ab. Auch das Risiko, an irgend einer Ursache zu sterben, reduziert sich um 40 Prozent, und zwar unabhängig vom Schutz gegen Grippe. Das zeigt eine kanadische Auswertung von Studien mit insgesamt über dreitausend Patienten. [3206]

1. November 2012  –  UPI Health News

Genügend Schlaf macht Impfung erfolgreicher

Ob und wie gut eine Impfung wirkt, hängt unter anderem davon ab, wie lange die geimpfte Person schläft. In einer US-Studie zeigte sich, dass eine Impfung gegen Hepatitis elfmal häufiger nicht anschlägt, wenn die Geimpften regelmässig weniger als sechs Stunden schlafen. [3168]

4. September 2012  –  Ärztezeitung

Grippeimpfung: Männer morgens, Frauen nachmittags

Männer sollten sich am Morgen gegen Grippe impfen lassen, Frauen am Nachmittag. Dazu raten Forscher der Universität Birmingham. Denn die hormonelle Uhr tickt bei Frauen und Männern verschieden, und sie hat einen grossen Einfluss auf das Immunsystem. Allerdings sind weitere Studien nötig, um diesen noch vorläufigen Befund zu erhärten. [3009]

23. Dezember 2011  –  BBC

Grippeimpfung halbiert Risiko für Herzpatienten

Für Herzpatienten, die gegen Grippe geimpft sind, sinkt das Risiko, wegen einer Herzschwäche oder einem Herzanfall ins Spital zu müssen oder daran zu sterben, auf die Hälfte. Das zeigt eine thailändische Studie mit über vierhundert Patienten. [2996]

7. Dezember 2011  –  Ärztezeitung

Masern-Gefahr in Europa nimmt zu

In Europa sind von Januar bis Juli 2011 über zwanzigtausend Menschen an Masern erkrankt, die meisten in Frankreich und in anderen westeuropäischen Ländern. Neun sind an Masern gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schlägt Alarm und rät dringend zu mehr Impfungen. [2967]

26. Oktober 2011  –  Ärztezeitung

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7    Früher

Mehr



 
63 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Lebenserwartung

Icon

Wie alt Sie werden könnten. Welche positiven und negativen Faktoren dabei am wichtigsten sind.

mehr