Gelenk: Archiv

Archiv zu Gelenk, 8.9.2010 bis 16.4.2014

Glucosamin-Präparate wirken nicht

Nahrungszusätze mit Glucosamin helfen nicht gegen Knorpelschäden in schmerzenden Gelenken. Das zeigt eine Studie bei etwa hundert Patienten in den USA. Die Annahme, das Glucosamin aus den Präparaten werde vom Gelenkknorpel aufgenommen, lässt sich also nicht bestätigen. [3445]

16. April 2014  –  Ärztezeitung

Rheuma ist auch eine Herzkrankheit

Rheumatoide Arthritis ist mehr als nur eine chronische Entzündung der Gelenke. Auch die Blutgefässe in Herz, Lunge, Nieren und Körperkreislauf sind von der Entzündung betroffen. Diese fördert Herzinfarkt und Venenthrombosen. [3415]

24. Oktober 2013  –  Ärztezeitung

Gehen gegen Arthritis

Täglich möglichst flottes Gehen ist eines der besten und einfachsten Mittel, Schmerzen bei Arthritis zu verringern und die Funktion der betroffenen Gelenke zu verbessern. Trotz dieser Vorteile sei Walking bei den Patienten kaum verbreitet, teilen die amerikanischen Centers for Disease Control mit. Dabei würden schon zehn Minuten am Stück, genügend oft wiederholt, eine deutliche Besserung bringen. [3322]

6. Mai 2013  –  UPI Health News

Rheuma, Herz und Kreislauf

Entzündungen der Gelenke, rheumatoide Arthritis, greifen auch Herz und Kreislauf an: Das Risiko für Vorhofflimmern nimmt um 40 Prozent zu, jenes für Schlaganfall um 30 Prozent, wie eine Untersuchung der erwachsenen Bevölkerung Dänemarks zeigt. Eine erhöhte Gefahr für Herzinfarkt war schon in früheren Studien festgestellt worden. [3068]

19. März 2012  –  Ärztezeitung

Pille gegen Magensäure schwächt Knochen

Medikamente, die im Magen die Bildung von Säure hemmen, können bei Frauen das Risiko für Knochenbrüche am Hüftgelenk um etwa ein Drittel steigern. Das zeigt eine Studie mit achtzigtausend Frauen ab den Wechseljahren. Sie hatten die Medikamente jahrelang genommen. Wie stark Männer von einer schnelleren Osteoporose betroffen sind, ist bisher nicht untersucht worden. Die Medikamente gegen Magensäure, Protonenpumpenhemmer, kenntlich an der Endung -prazol des Präparatnamens, werden meist gegen Sodbrennen, sauren Reflux und Magengeschwüre verschrieben. Sie sind teilweise auch rezeptfrei erhältlich. [3035]

1. Februar 2012  –  Telegraph

Sportschuhe: Dünnere Sohlen besser

Das Zeitalter der dicken Sohlen und gestützten Gelenke bei Joggingschuhen ist vorbei. Neue Studien zeigen, dass sie nicht vor Verletzungen schützen. Moderne Schuhe imitieren das natürliche Barfusslaufen auf weichen Unterlagen. Der Wechsel sollte jedoch schrittweise erfolgen - sonst droht Überlastung der verkümmerten Fussmuskeln. [2992]

1. Dezember 2011  –  Ärztezeitung

Übergewicht schützt vor Knochenbruch

Je schlanker Frauen nach der Menopause sind, desto öfter brechen sie den Schenkelhals am Hüftgelenk. Das zeigen Statistiken bei gegen einer Million Frauen in Grossbritannien und Australien. Belastet durch das höhere Gewicht verstärken sich die Knochen und brechen dadurch weniger. Bei Stürzen federn Fettpolster den Aufprall ab. Auch Sport belastet die Knochen und bremst so deren Abbau. [2932]

31. August 2011  –  Ärztezeitung

Knie: Weniger Arthritis dank Sport

Egal ob Jogging, Radfahren oder Wandern - Bewegung hält das Knie gesund. Die Knorpel in den Gelenken bleiben kräftiger und sind weniger anfällig für Arthritis. Zu diesem Schluss kommt die Analyse mehrerer aktueller Studien am amerikanischen College für Sportmedizin. Zwar bilden sich unter sportlicher Belastung mehr Auswüchse von Knochen (Osteophyten). Doch diese schaden nicht, solange der Knorpel gesund bleibt. [2819]

2. März 2011  –  Medical News Today

Rheuma fördert Herzinfarkt

Entzündungen in den Gelenken sind die Ursache für rheumatische Schmerzen. Daneben droht die Gefahr, dass sich die Entzündungen auch in die Blutgefässe ausbreiten, dort die Innenwände der Arterien schädigen und so die Verkalkung fördern. Besonders gefährdet sind die Herzkranzgefässe, was zum Herzinfarkt führen kann, und die Arterien, die das Gehirn versorgen, was einen Schlaganfall fördert. Deshalb empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie, Gelenkbeschwerden früh zu behandeln. Das lindert Beschwerden, schützt aber auch den Kreislauf. [2710]

14. September 2010  –  Welt

Hoffnung bei Arthrose: Knorpel züchten am Schienbein

Abgenützter Knorpel in Gelenken wächst nie mehr nach; die Folge ist schmerzhafte Arthrose. Zwar kann man im Labor Knorpel züchten und ins Gelenk verpflanzen, doch das ist teuer und bringt nur wenig Erfolg. Jetzt haben Forscher in Deutschland und Holland eine bessere Methode gefunden: Sie züchten Knorpel am Schienbein, indem sie ein besonderes Gel unter die Knochenhaut spritzen. Das regt den Knochen zur Bildung von Knorpelzellen an, die man später in das beschädigte Gelenk verpflanzen kann. [2706]

8. September 2010  –  Welt

Aktueller    1   2   3   4   5    Früher

Mehr



 
42 Kurznachrichten

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Lebenserwartung

Icon

Wie alt Sie werden könnten. Welche positiven und negativen Faktoren dabei am wichtigsten sind.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Kalorienrechner

Icon

Berechnen Sie Ihren Tagesbedarf, messen Sie Ihre Kalorienzufuhr und kontrollieren Sie Ihre Energiebilanz!

mehr