Cholesterin: Archiv 21 bis 30

Archiv zu Cholesterin, 11.5.2010 bis 17.8.2011

Herzkrankheit macht gutes Cholesterin böse

Das HDL-Cholesterin gilt als gutartig, weil es das Risiko für Herzinfarkt vermindert. Dies gilt aber nur für Gesunde, wie eine Studie der Universität Zürich zeigt. Bei Patienten, die schon an einer Herzkrankheit leiden, verändert sich das HDL zum Schlechten und greift die Blutgefässe an. [2922]

17. August 2011  –  Tages-Anzeiger

Schwanger Rauchen verschlechtert kindliches Cholesterin

Hat eine Frau in der Schwangerschaft geraucht, verschlechtert das die Blutfettwerte ihres Kindes: Der Spiegel des HDL-Cholesterins ist verringert, was später zu einem erhöhtem Risiko für Herz- und Kreislaufkrankheiten führen könnte. Zu diesem Schluss kommen australische Forscher nach einer Untersuchung von über dreihundert Schulkindern. [2894]

24. Juni 2011  –  Focus

Zweifel am «guten» Cholesterin

Ein hoher Wert von HDL-Cholesterin gilt als positiv für Herz und Kreislauf, weshalb HDL auch das «gute» Cholesterin genannt wird. Doch bisher sind alle Versuche gescheitert, durch medikamentös erhöhtes HDL die Zahl der Herzinfarkte und Schlaganfälle zu senken: Insgesamt drei Studien haben keinen Behandlungserfolg nachweisen können. [2880]

3. Juni 2011  –  Ärzteblatt

Äpfel senken Cholesterin

Täglich 75 Gramm getrocknete Äpfel senken innerhalb eines halben Jahres das «schlechte» LDL-Cholesterin um 23 Prozent. Das «gute» HDL-Cholesterin steigt um vier Prozent. Das zeigt eine Studie an hundertsechzig Frauen in den Wechseljahren. 75 Gramm getrocknete entsprechen etwa zwei bis drei frischen Äpfeln. Ob auch diese das Cholesterin senken, ist zwar plausibel, aber in der Studie nicht untersucht worden. [2846]

13. April 2011  –  Focus

Milch senkt Risiko für Diabetes

Wer viel Milch trinkt und Joghurt, Käse und andere Milchprodukte konsumiert, kann sein Risiko für Diabetes vom Typ 2 um bis zu 60 Prozent senken. Das zeigt eine Langzeitstudie an über dreitausend Personen in den USA. Die günstige Wirkung beruht offenbar auf der trans-palmitoleischen Fettsäure, die nur in Milch vorkommt und die der Körper nicht selbst bilden kann. Die Fettsäure senkt auch den Cholesterinspiegel und dämpft Entzündungen. [2777]

22. Dezember 2010  –  Focus

Cholesterinsenker auch gegen Alzheimer?

Cholesterin senkende Medikamente vom Typ Statin fördern den Abbau gefährlicher Eiweiss-Bausteine im Gehirn namens Amyloid-Beta. Ihr Auftreten ist gekoppelt mit der Alzheimer-Krankheit, und möglicherweise gehören sie zu den Ursachen der Krankheit. Hinweise, dass Statine das Amyloid abbauen helfen, gehen aus einer Studie von Bonner Forschern hervor - allerdings erst an Zellkulturen und an Mäusen. Die Hoffnung auf eine bessere Behandlung ist somit noch verfrüht. [2725]

5. Oktober 2010  –  Ärztezeitung

Cholesterin gut für die Stimmung

Niedrige Werte für Cholesterin fördern Depressionen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie mit etwa achtzehnhundert Personen in Frankreich. Bei Frauen ist für gute Stimmung das HDL-Cholesterin verantwortlich, das auch als gesund für den Blutkreislauf gilt. Nicht so bei Männern: Ihre Stimmung hebt das LDL-Cholesterin. Wer also glaubt, mit Cholesterinsenkern die Gesundheit zu fördern, könnte dies mit seelischen Leiden bezahlen. [2673]

26. Juli 2010  –  Ärztezeitung

Mittelmeerdiät nicht für alle gesund

Eine Ernährung reich an Olivenöl, Nüssen und Fisch gilt unter anderem deshalb als gesund, weil sie den Spiegel des «guten» HDL-Cholesterins im Blut erhöht. Doch nun stellt sich heraus, dass es auf die Gene ankommt: Bei Menschen mit einer bestimmten Veranlagung erhöht nämlich HDL das Risiko für Herz und Kreislauf. Bei rund 20 Prozent von über 700 Patienten wirkt HDL kontraproduktiv. Das zeigt eine Studie in den USA und macht deutlich, dass nur mit einer personalisierten Medizin weitere Fortschritte zu erzielen sind. [2617]

27. Mai 2010  –  Telegraph

Impfung gegen Arteriosklerose?

Schwedische Forscher haben einen Impfstoff erprobt, der die Verkalkung von Arterien (Arteriosklerose) verhindert. Bei Mäusen hat es schon funktioniert. Der Impfstoff verhindert, dass Immunzellen das LDL-Cholesterin angreifen, was zu einer Entzündung führt und die inneren Wände der Arterien beschädigt. An den beschädigten Stellen lagert sich Kalk an. In einer nächsten Phase soll nun der Impfstoff an Patienten mit einem hohen Risiko für Arteriosklerose getestet werden. [2592]

17. Mai 2010  –  Ärzteblatt

Nüsse senken Cholesterin

Eine Portion Nüsse pro Tag, egal welcher Art, hilft den Cholesterinspiegel im gesunden Bereich zu halten. Nüsse enthalten besonders viel von den «gesunden» mehrfach ungesättigten Fetten. Daneben sind sie auch reich an Fasern und Vitamin E. Regelmässige Nuss-Esser haben im Durchschnitt einen um 7 Prozent niedrigeren Cholesterinspiegel als Menschen, die selten oder nie Nüsse essen. Das zeigt eine Auswertung von 25 Studien mit über fünfhundert Personen. Nüsse isst man am besten ungesalzen, denn Salz erhöht den Blutdruck und damit das Risiko für Herz und Kreislauf. [2584]

11. Mai 2010  –  Telegraph

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10    Früher

Mehr



 
98 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Cholesterin

Icon

LDL und HDL, Normwerte, Cholesterin senken ohne Medikamente. Fragen, Antworten.

mehr

Blutdruck

Icon

Selber messen, aber richtig. Was die Werte bedeuten. Blutdruck senken ohne Medikamente.

mehr