BMI: Archiv 11 bis 20

Archiv zu BMI, 4.8.2007 bis 3.3.2010

Studie stellt Body Mass Index in Frage

Das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt oder andere Ursachen vorzeitigen Todes hat keinen Zusammenhang mit dem Body Mass Index BMI. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie der Ludwig-Maximilians-Uni in München. Die deutschen Forscher haben Daten von etwa zehntausend Personen über vier bis achteinhalb Jahre hinweg ausgewertet. Besser geeignet als der BMI sei der Taillenumfang auf Höhe des Bauchnabels, geteilt durch die Körpergrösse. Bei diesem WHtR (Waist-to-Height Ratio) liegt der kritische Wert für Männer und Frauen unter 40 Jahren bei 0,5 und für über 50-Jährige bei 0,6. [2450]

3. März 2010  –  Stern

Der BMI braucht Senioren nicht mehr zu kümmern

Ein Body Mass Index über 25 oder gar über 30 gilt offiziell als Übergewicht oder gar als Fettleibigkeit und soll angeblich das Leben verkürzen. Nicht so bei über 70-Jährigen, zeigt eine Studie an über neuntausend Senioren in Australien. Danach ist das Risiko, bald zu sterben, bei sogenannt Übergewichtigen um 13 Prozent tiefer als bei Senioren mit Normalgewicht. Bei Fettleibigen steigt es dann wieder auf das Niveau der Normalgewichtigen an. [2355]

29. Januar 2010  –  Medpage Today

Bauch dicker, Hirn kleiner

Das Volumen des Hirns bei älteren Menschen hängt unter anderem vom Body Mass Index (BMI) ab: Bei Personen mit einem BMI über 25 hat man ein messbar kleineres Hirnvolumen gefunden als bei schlankeren Personen. Dazu hat man in den USA über neunzig Senioren untersucht, allerdings ohne deren Fitness oder sportliche Aktivität zu berücksichtigen. Bekanntlich hilft Sport das Gewicht zu senken und fördert gleichzeitig die Leistung des Hirns. [2120]

13. August 2009  –  PubMed PMID: 19662657

Fitte Dicke fühlen sich besser

Frauen, die mit einem Body Mass Index (BMI) von 30 und mehr medizinisch als fettleibig gelten, fühlen sich deutlich besser, wenn sie fit sind. Sie sind mit ihrem Leben grundsätzlich besser zufrieden und sind weniger depressiv. Auch schätzen sie ihre Gesundheit und ihr körperliches Aussehen realistischer ein als jene, die kaum Sport treiben. Selbst wenn es einer Frau also nicht gelingen sollte, durch Sport abzunehmen, so kann sie doch viel besser mit ihrem Gewicht leben. [2061]

13. März 2009  –  PubMed PMID: 19218668

Dicke medizinisch schlechter versorgt

Frauen mit einem Body Mass Index (BMI) ausserhalb des normalen Bereiches besuchen seltener den Zahnarzt und die Dentalhygiene. Dicke Frauen unterziehen sich seltener einem Pap-Test, und dünne seltener einer Mammografie. Schuld daran ist wahrscheinlich das negative Gefühl gegenüber dem eigenen Körper. [1980]

12. November 2008  –  PubMed PMID: 18843937

Dickere Frauen besser dran mit ihren Lungen

Die Lungen von Frauen mit einem Body Mass Index (BMI) von 25 bleiben nach den Wechseljahren stärker als jene von Frauen mit BMI 23 oder darunter. Das zeigt eine Studie an über viertausend Frauen in Norwegen. BMI 25 ist laut WHO die Grenze zum Übergewicht. [1746]

22. November 2007  –  PubMed PMID: 18028993

Treppensteigen hält Männer schlanker

Der Body Mass Index (BMI) von Männern, die in einem Haus ohne Lift im vierten Stock wohnen, ist im Durchschnitt um fast eine Einheit niedriger als bei Männern aus dem Erdgeschoss. Bei Frauen gibt es keinen solchen Unterschied. Zu diesem Schluss kommt eine Studie an mehreren tausend Personen in acht europäischen Städten. [1728]

29. Oktober 2007  –  PubMed PMID: 17955028

Gewicht günstig bei Asthma im Alter

Ältere Asthmatiker mit einem Body Mass Index (BMI) von über 25 haben bessere Chancen zu überleben als solche mit einem so genannten Normalgewicht von 22 bis 25. Am meisten gefährdet sind die Patienten mit einem BMI unter 22. Das zeigt eine Studie an mehreren hundert älteren Patienten in Italien. [1709]

2. Oktober 2007  –  PubMed PMID: 17890479

Wer sich zu dick fühlt bewegt sich weniger

Schlimmer als das tatsächliche Gewicht wirkt sich das Gefühl, zu dick zu sein, negativ auf das Verhalten aus. So zeigt eine Studie an über sechzehntausend Australiern, dass sich Männer mit einem Body Mass Index (BMI) von über 25 in ihrer Freizeit genauso viel Sport treiben wie jene mit einem BMI unter 25. Deutlich träger sind dagegen jene, die sich zu dick finden - egal wie dick sie tatsächlich sind. Vor diesem Hintergrund scheinen all die Kampagnen gegen das Übergewicht, wie sie weltweit seit einigen Jahren in Mode gekommen sind, wenig sinnvoll zu sein. [1677]

17. August 2007  –  PubMed PMID: 17684508

Hohes Idealgewicht nach Bypass-Operation

Der ideale Body Mass Index (BMI) für Patienten nach einer Bypass-Operation an den Herzkranzgefässen liegt bei 30, also sehr viel höher als das, was für Gesunde als annehmbar gilt: Die Sterblichkeit nach dem Eingriff ist dann am geringsten. Sowohl für tiefere als auch für höhere Gewichte steigt sie jeweils an. Zu diesem Schluss kommt eine Studie an über achtzigtausend Herzpatienten in den USA. [1668]

4. August 2007  –  PubMed PMID: 17588373

Aktueller    1   2   3   4   5    Früher

Mehr



 
49 Kurznachrichten

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Body Mass Index

Icon

Intelligenter BMI-Rechner: Neue Formel nach Alter und Geschlecht. Mit Grafik und Kommentaren.

mehr

WHtR statt BMI

Icon

Messen Sie Ihren Bauchumfang statt Ihr Gewicht. Was Ihr Wert aussagt, gestützt auf Forschung.

mehr

Abnehmen

Icon

Abnehmen oder nicht? Finden Sie es heraus. Als Gewichts-Manager ein sinnvolles Ziel berechnen.

mehr

Kalorienrechner

Icon

Berechnen Sie Ihren Tagesbedarf, messen Sie Ihre Kalorienzufuhr und kontrollieren Sie Ihre Energiebilanz!

mehr