Blutdruck: News 31 bis 40

News zu Blutdruck, 16.11.2010 bis 24.10.2011

7 Tipps, um 90 Jahre alt zu werden

1. Aktiv bleiben. 2. Cholesterinwert kennen und wenn nötig kontrollieren. 3. Gesund essen. 4. Blutdruckwerte kennen und wenn nötig kontrollieren. 5. Körpergewicht im gesunden Bereich halten. 6. Blutzuckerwert kennen und wenn nötig Diabetes behandeln. 7. Tabak meiden. Wer alle sieben Tipps umsetzt, habe eine neunzigprozentige Chance, neunzig Jahre oder älter zu werden, sagt ein amerikanischer Herzspezialist. [2966]

24. Oktober 2011  –  UPI Health News

Rotwein gut fürs Herz, trotz Bluthochdruck

Polyphenole, die gesunden Substanzen in Rotwein, können einen zu hohen Blutdruck nicht senken. Das zeigt ein Versuch mit über sechzig Personen in Rotterdam. Die Forscher vermuten, dass Polyphenole die Zellen der Gefässwände stärken, so dass sie hohem Blutdruck besser widerstehen. [2946]

26. September 2011  –  WebMD

Dreitausend Schritte mehr, drei Zentimeter Bauch weniger

Wer täglich dreitausend Schritte mehr geht als vorher, kann seinen Bauchumfang um drei Zentimeter verringern. Auch der Blutdruck sank um rund 5 mm Hg. Das zeigt ein Test mit etwa hundert Büroangestellten in Deutschland. Die Folge ist laut internationalen Studien ein mehr als 40 Prozent geringeres Risiko für Schlaganfall. [2904]

12. Juli 2011  –  Ärztezeitung

Schwangere schlafen besser seitlich

Die Rückenlage beim Schlafen ist in der fortgeschrittenen Schwangerschaft ungünstig: Der Bauch drückt auf die untere Hohlvene, die das Blut zum Herzen zurückführt. Dadurch sinken die Pumpleistung und der Blutdruck. Das Risiko einer Fehlgeburt nimmt zu. Das zeigt eine Studie in Neuseeland. [2890]

20. Juni 2011  –  Ärztezeitung

Blutdruck unter 140/90 ist ok

Zum diesjährigen Welttag der Hypertonie macht die deutsche Hochdruckliga die Werte bekannt, die der Blutdruck nicht übersteigen sollte: 140 auf 90 Millimeter Quecksilbersäule. Diese Zahlen seien den meisten Menschen nicht bekannt, warnt die Liga. Auch jüngere Menschen sollten ab und zu ihren Blutdruck messen. Um den Blutdruck zu senken, sind regelmässige Bewegung und salzarme Ernährung zu empfehlen. [2868]

17. Mai 2011  –  Ärztezeitung

Zu wenig Salz schadet oft mehr als zu viel Salz

Das Risiko, an einer Krankheit von Herz und Kreislauf vorzeitig zu sterben, nimmt mit sinkendem Salzkonsum zu und nicht etwa ab, wie man bisher glaubte. Die Studie, die bisheriges Wissen auf den Kopf stellt, ist bei über zweitausend anfangs gesunden Personen in Flandern gemacht worden. Sie gelte aber nicht für Personen mit zu hohem Blutdruck, warnen Kritiker: Hypertoniker sollten nach wie vor Salz reduzieren. [2863]

10. Mai 2011  –  Ärzteblatt

Passivrauchen erhöht Blutdruck bei Knaben

Bei jungen Menschen kann der Blutdruck deutlich über den Normalwert steigen, wenn sie passiv dem Tabakrauch ausgesetzt sind. Jungen und Burschen reagieren offenbar viel empfindlicher als Mädchen. Das zeigt eine Studie bei über sechstausend Kindern und Jugendlichen zwischen acht und siebzehn Jahren in den USA. Noch ist unklar, ob der Blutdruck wieder sinkt, wenn die Belastung durch Tabakrauch aufhört. [2859]

4. Mai 2011  –  UPI Health News

Musik und Lachen können Blutdruck senken

Wer oft Musik hört und viel lacht, kann seinen Blutdruck um fünf bis sechs Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) senken. Zu diesem Schluss kommt eine Studie bei 79 Personen mittleren Alters in Japan. [2835]

28. März 2011  –  WebMD

Paracetamol ein veraltetes Schmerzmittel

Medikamente mit dem Wirkstoff Paracetamol gegen Schmerzen und Fieber sollte man heute besser nicht mehr verwenden. Das empfiehlt Professor Kay Brune von der Universität Erlangen. Denn Paracetamol ist giftig für die Leber, erhöht den Blutdruck und verursacht in der Schwangerschaft Schäden beim ungeborenen Kind: Unter anderem soll bei Knaben später die Zeugungsfähigkeit vermindert sein, vermutet eine schwedische Studie. [2784]

3. Januar 2011  –  Ärztezeitung

Früh weniger Salz senkt Blutdruck

Schon drei Gramm weniger Salz pro Tag im Alter von Teenagern und jungen Erwachsenen reichen aus, um den Anteil von Menschen mit zu hohem Blutdruck zu halbieren. Zu diesem Schluss kommt eine Hochrechnung der Universität von Kalifornien in San Francisco. Im vorgerückten Alter schwächt sich der Einfluss von Salz ab, da mehr und mehr andere Faktoren den Blutdruck bestimmen. Am meisten Salz steckt in Fertiggerichten, Fastfood und Brot. [2751]

16. November 2010  –  Focus

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10    Früher

Mehr News



 
193 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Blutdruck

Icon

Selber messen, aber richtig. Was die Werte bedeuten. Blutdruck senken ohne Medikamente.

mehr

Cholesterin

Icon

LDL und HDL, Normwerte, Cholesterin senken ohne Medikamente. Fragen, Antworten.

mehr