Blut: Archiv

Archiv zu Blut, 26.8.2013 bis 9.7.2014

Alzheimer: Frühtest, aber noch keine Frühbehandlung

Mit einem Bluttest, von britischen Forschern entwickelt, wird es schon bald möglich sein, Alzheimer in einem sehr frühen Stadium zu erkennen. Doch leider ist ein solcher Test so lange nicht sinnvoll, als es an Behandlungen fehlt, die das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit verhindern können. [3457]

9. Juli 2014  –  Ärzteblatt

Frühtest für Alzheimer in Vorbereitung

Eine neue Methode, Trümmer von zerstörten Nervenzellen im Blut nachzuweisen, könnte die Früherkennung von Alzheimer wesentlich verbessern. Nur wenn die Krankheit noch nicht weit fortgeschritten ist hat eine Behandlung eine Chance auf Erfolg. Der neue Test soll bis in etwa zwei Jahren so weit ausgereift sein, dass man ihn in klinischen Studien erproben kann. [3441]

11. März 2014  –  Ärzteblatt

Herztod nach Cannabis-Konsum

Es gibt neue Hinweise, dass der Cannabis-Wirkstoff THC plötzlichen Herztod fördert. Bei zwei jungen Männern, die kürzlich an plötzlichem Herzstillstand gestorben sind, haben Mediziner keine anderen Risikofaktoren gefunden als einen erhöhten THC-Gehalt im Blut. Todesfälle seien nur deshalb selten, weil die meisten Konsumenten jung und ihre Herzen noch stärker sind, meinen Experten. [3439]

25. Februar 2014  –  Ärzteblatt

Grippe-Impfung hilft Frauen mehr als Männern

Nach einer Impfung gegen Grippe bildet das weibliche Immunsystem mehr Antikörper gegen die Erreger als das männliche. Ursache ist das männliche Hormon Testosteron: Je mehr davon im Blut zirkuliert, desto schwächer fällt die Reaktion des Immunsystems aus. Zu diesem Schluss kommt eine Studie mit je einigen Dutzend Frauen und Männern an der Stanford-Universität in Kalifornien. [3430]

24. Dezember 2013  –  Welt

Blutzucker messen: So geht es richtig

Hände mit warmem Wasser waschen und gut trocknen. Fingermassage fördert Durchblutung. Seitlich an der Fingerbeere schmerzt es weniger. Einstechhilfe sorgt für schnelles Eindringen und weniger seitliche Bewegung. Lanzetten nur einmal benützen. Einstechtiefe der Hautdicke anpassen. Einstichstellen wechseln. Leichtes Herausstreichen des Blutstropfens erlaubt. Der erste Tropfen darf gemessen werden. Teststreifen stets in verschlossener Dose aufbewahren. [3424]

26. November 2013  –  Ärztezeitung

Weniger Zucker, besseres Gedächtnis

Senioren mit einem niedrigen Blutzuckerspiegel können sich in einem Gedächtnistest zwei von fünfzehn Wörtern mehr merken als solche mit hohem Zucker. Das zeigt eine Studie mit übert hundertvierzig Personen an der Berliner Charité. Tipps für einen niedrigen Blutzucker im Alter: Weniger Süssigkeiten, mehr Obst und Gemüse, regelmässig Bewegung. [3416]

29. Oktober 2013  –  Focus

Rheuma ist auch eine Herzkrankheit

Rheumatoide Arthritis ist mehr als nur eine chronische Entzündung der Gelenke. Auch die Blutgefässe in Herz, Lunge, Nieren und Körperkreislauf sind von der Entzündung betroffen. Diese fördert Herzinfarkt und Venenthrombosen. [3415]

24. Oktober 2013  –  Ärztezeitung

Adipositas: Körper produziert selber Fruchtzucker

Fruchtzucker (Fructose), zum Beispiel in Süssgetränken, gilt als Dickmacher. Doch auch die Leber produziert Fructose aus anderen Zuckerarten, vor allem wenn Nahrung mit einem hohen glykämischen Index den Blutzuckerspiegel stark ansteigen lassen. Das zeigen Experimente an der Universität von Colorado. [3400]

13. September 2013  –  Medpage Today

Prostata: Allgemeiner PSA-Test nicht sinnvoll

Der PSA-Bluttest zur Früherkennung von Prostatakrebs ist nur in Verdachtsfällen sinnvoll, nicht aber flächendeckend bei allen Männern. Zu gross sei sonst die Gefahr von falsch-positiven Befunden und unnötigen Behandlungen. Das sagt Michael Stöckle, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie. [3397]

6. September 2013  –  Welt

Grippe kann Herzinfarkt auslösen

Bei Menschen mit verengten Arterien kann eine Grippe den Infarkt auslösen. Das folgern Forscher aus den Ergebnissen einer australischen Studie: Bei gegen Grippe geimpften Herzpatienten ist ein Infarkt nur etwa halb so häufig wie bei nicht geimpften. Bei Grippe verändert sich die Blutgerinnung, was die Arterien eher verstopfen lässt. [3391]

26. August 2013  –  Ärzteblatt

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10    Früher

Mehr



 
284 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Blutdruck

Icon

Selber messen, aber richtig. Was die Werte bedeuten. Blutdruck senken ohne Medikamente.

mehr

Cholesterin

Icon

LDL und HDL, Normwerte, Cholesterin senken ohne Medikamente. Fragen, Antworten.

mehr