Bewegung: News

News zu Bewegung, 11.10.2012 bis 26.11.2013

Blutzucker messen: So geht es richtig

Hände mit warmem Wasser waschen und gut trocknen. Fingermassage fördert Durchblutung. Seitlich an der Fingerbeere schmerzt es weniger. Einstechhilfe sorgt für schnelles Eindringen und weniger seitliche Bewegung. Lanzetten nur einmal benützen. Einstechtiefe der Hautdicke anpassen. Einstichstellen wechseln. Leichtes Herausstreichen des Blutstropfens erlaubt. Der erste Tropfen darf gemessen werden. Teststreifen stets in verschlossener Dose aufbewahren. [3424]

26. November 2013  –  Ärztezeitung

Weniger Zucker, besseres Gedächtnis

Senioren mit einem niedrigen Blutzuckerspiegel können sich in einem Gedächtnistest zwei von fünfzehn Wörtern mehr merken als solche mit hohem Zucker. Das zeigt eine Studie mit übert hundertvierzig Personen an der Berliner Charité. Tipps für einen niedrigen Blutzucker im Alter: Weniger Süssigkeiten, mehr Obst und Gemüse, regelmässig Bewegung. [3416]

29. Oktober 2013  –  Focus

Bewegung stärkt Hirn gegen Stress

Wenn Muskeln arbeiten, fährt das Gehirn die Aktivität jener Zellen herunter, die auf Angst auslösende Reize ansprechen. Das zeigen Experimente mit Mäusen an der Universität von Princeton, USA. Dieser Befund deckt sich auch mit Beobachtungen, die bei Menschen gemacht worden sind. [3364]

8. Juli 2013  –  UPI Health News

Das beste Rezept, Stress zu entschärfen

Stress am Arbeitsplatz kann krank machen. Lässt er sich nicht vermeiden, kann man seine Folgen mit vier Mitteln entschärfen: Kein Tabak, wenig Alkohol, viel Bewegung und gesundes Körpergewicht. Wer das schafft, ist trotz Stress so gesund wie ein durchschnittlicher Mensch ohne Stress. Das zeigt die Auswertung der Daten von über hunderttausend Personen aus fünf europäischen Ländern. [3330]

16. Mai 2013  –  Ärzteblatt

Herz: Risiko- und Schutzfaktoren bei Frauen

Bluthochdruck, Diabetes, Rauchen und sozialer Stress wirken bei Frauen noch schädlicher auf Herz und Kreislauf als bei Männern. Dafür ist der Schutz durch Bewegung und ein tägliches Glas (aber nicht mehr) Rotwein bei Frauen besser. Frauen unter 65 überleben einen Herzinfarkt weniger gut als gleichaltrige Männer. Niedrig dosiertes Aspirin wirkt bei Frauen besser gegen Schlaganfall, bei Männern besser gegen Herzinfarkt. Das haben Untersuchungen des Instituts für Geschlechterforschung an der Berliner Charité ergeben. [3288]

11. März 2013  –  Ärztezeitung

Sport trainiert auch das Gehirn

Joggen oder Radfahren fordert neben Muskeln, Lungen, Herz und Kreislauf auch dem Gehirn eine hohe Leistung ab: Es steuert die Bewegungsabläufe und schützt dabei den Körper vor Überlastung. Monotone Bewegungen ermüden auch das Gehirn. Deshalb lässt sich durch abwechslungsreiches Training die Leistung besser steigern. [3241]

2. Januar 2013  –  Ärztezeitung

Dick und fit lebt länger als Schlank und faul

Bewegung ist wichtiger für ein gesundes und langes Leben als das Körpergewicht. Das zeigt eine Analyse von Daten aus sechs Studien mit insgesamt über sechshunderttausend Personen im Alter von zwanzig bis neunzig Jahren: Körperlich aktive Dicke mit einem Body Mass Index BMI von 30 bis 35 leben im Durchschnitt drei Jahre länger als inaktive Menschen mit einem «normalen» BMI zwischen 19 und 25. [3211]

8. November 2012  –  Focus

Meiden von Bewegung fördert Rückenschmerzen

Viele Schmerzpatienten glauben, ihren Rücken schonen zu müssen. Falsch, sagt die deutsche Schmerzforscherin Antonia Barke: Je weniger Bewegung, desto mehr schmerzt der Rücken. Ihre Forschung zeigt: Ursache der Schonung ist der falsche Glaube, dass Bewegung dem Rücken schade. Kaum eine Rolle spielt dagegen die Angst vor akuten Schmerzen. [3208]

5. November 2012  –  Ärztezeitung

Bewegung trainiert auch das Gehirn

Schnelles Gehen ist das bessere Training für das Gehirn von Senioren als etwa Kreuzworträtsel zu lösen. Eine halbe bis dreiviertel Stunde dreimal pro Woche reichen aus, dass wichtige Regionen des Gehirns mit zunehmendem Alter deutlich weniger schrumpfen als bei körperlich inaktiven Personen. Das zeigt eine Studie mit über hundert Senioren in Grossbritannien. [3200]

23. Oktober 2012  –  WebMD

Ruhig walken oder joggen gegen Migräne

Dreimal pro Woche nach draussen gehen und sich eine halbe Stunde lang bewegen: So einfach und wirksam kann ein Rezept gegen Migräne sein. Sie verschwindet zwar nicht, nimmt aber immerhin um 20 bis 45 Prozent ab. Das zeigen zwei deutsche Studien. Die Wirkung beruht vermutlich darauf, dass Bewegung Stress abbaut, sofern sie nicht wegen Ehrgeiz selber zum Stressfaktor wird. [3194]

11. Oktober 2012  –  Ärztezeitung

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10    Früher

Mehr News



 
148 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Lebenserwartung

Icon

Wie alt Sie werden könnten. Welche positiven und negativen Faktoren dabei am wichtigsten sind.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Kalorienrechner

Icon

Berechnen Sie Ihren Tagesbedarf, messen Sie Ihre Kalorienzufuhr und kontrollieren Sie Ihre Energiebilanz!

mehr