Alter: Archiv 11 bis 20

Archiv zu Alter, 23.4. bis 20.9.2013

Gesundheitsrisiken schrecken Jugendliche nicht ab

Horrorbilder und Texte über Risiken des Rauchens auf Zigarettenpackungen machen Jugendlichen keinen Eindruck. Viel empfänglicher sind sie für positive Botschaften wie besseres Aussehen, mehr Geld und höherer sozialer Status ohne Tabakkonsum. Kinder werten positive Anreize viel stärker als Gefahren. Dieses Ungleichgewicht nimmt mit dem Alter nur langsam ab. Erst für Erwachsene bekommen Risiken einen ähnlich hohen Stellenwert. Das zeigen Experimente mit Personen zwischen 9 und 26 Jahren an der kalifornischen Universität von Santa Barbara. [3403]

20. September 2013  –  Medical News Today

Mit Tabak und Alkohol altert Gehirn schneller

Bei Rauchern, die viel Alkohol trinken, altert das Gehirn in zehn Jahren um zwei zusätzliche Jahre. Das haben britische Forscher aus Daten von mehr als sechstausend Personen errechnet. Am stärksten ist die Einbusse beim logischen Denken und in der Sprachfähigkeit. [3382]

12. August 2013  –  Ärztezeitung

Lifting «macht» nur drei Jahre jünger

Nach einer Schönheitsoperation am Gesicht sieht eine Person nicht wesentlich attraktiver und gerade mal drei Jahre jünger aus als zuvor. Das zeigt ein Blindtest mit fünfzig Schätzern, die Alter und Attraktivität von 49 Personen anhand von Fotos vor und nach dem chirurgischen Eingriff zu bestimmen hatten. [3378]

5. August 2013  –  UPI Health News

Dänische Senioren geistig fitter als früher

Über neunzig Jahre alte Männer und Frauen waren im Jahr 2010 geistig fitter als Gleichaltrige zehn Jahre zuvor. Das zeigt der Vergleich zweier Tests, die in Dänemark 1998 und 2010 mit insgesamt über dreitausend Personen gemacht worden sind. Ob dieses Ergebnis auf andere Länder und Altersklassen übertragbar ist, muss offen bleiben. Immerhin zeigt es, dass höheres Alter nicht automatisch mehr Demenz bedeuten muss. [3371]

19. Juli 2013  –  Medpage Today

Regelmässige Bettzeiten fördern Schulleistung

Kinder, die schon früh an regelmässige Schlafenszeiten gewöhnt sind, sind in der Schule besser als andere. Am stärksten ist positive Wirkung auf die Intelligenz im Alter von drei Jahren, was sich Jahre später auf die Schulleistung auswirkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine britische Studie mit elftausend Kindern. Ob der Vorteil in einem besseren Schlaf oder in einem konsequenten Erziehungsstil zu suchen sind, bleibt allerdings offen. [3366]

10. Juli 2013  –  Ärzteblatt

Immer weniger Junge rauchen

Der Anteil Raucher im Alter von zwölf bis siebzehn Jahren hat sich in Deutschland seit 2001 mehr als halbiert, er beträgt zur Zeit noch zwölf Prozent. Noch nie geraucht haben 71 Prozent der Personen unter 18 und fast ein Drittel unter 25. Das zeigt eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. [3359]

27. Juni 2013  –  Ärztezeitung

Fitness schützt vor Krebs

Fitte Männer mittleren Alters, gesund an Lunge, Herz und Kreislauf, sind im Alter um bis zu zwei Drittel besser vor Lungenkrebs und zu einem Drittel besser vor Darmkrebs geschützt als Männer mit der geringsten Fitness. Das zeigt eine Studie des amerikanischen Cooper-Instituts mit über siebzehntausend Männern, im Durchschnitt fünfzig Jahre alt. Lungen- und Darmkrebs gehören zu den häufigsten Krebsarten bei Männern. [3345]

7. Juni 2013  –  Ärzteblatt

Sonnenschutz bremst Hautalterung

Haut, die täglich der Sonne ausgesetzt ist, altert bis zu einem Viertel weniger schnell, wenn man Gesicht, Arme und Hände konsequent mit einer Creme von Schutzfaktor 15 oder höher einreibt. Das zeigt eine australische Studie mit neunhundert Personen im Alter von fünfundfünfzig Jahren und jünger. [3343]

5. Juni 2013  –  UPI Health News

Luftverschmutzung stellt Weiche zu Diabetes

Kinder die an einer viel befahrenen Strasse wohnen, haben eine erhöhte Insulinresistenz. Bei dieser Vorstufe zu Diabetes reagiert der Stoffwechsel weniger gut auf das zuckersenkende Hormon Insulin. Die Kinder sind damit noch nicht an Diabetes erkrankt. Doch das könnte später im Erwachsenenalter passieren. Ursache ist der Feinstaub in Autoabgasen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie mit fast vierhundert Kindern in Deutschland. [3328]

14. Mai 2013  –  Ärzteblatt

Jüngere Generation wird dicker

Dass Menschen mit dem Alter zunehmen, ist bekannt. Doch junge Erwachsene sind heute so schwer wie ihre Eltern es fünfzehn Jahre später waren. Diese Generationsverschiebung haben holländische Forscher an Einwohnern der Stadt Doetinchem herausgefunden. Wie sich das auf die Gesundheit und Lebenserwartung auswirken wird, wird sich zeigen müssen. Immerhin gibt es bei den Cholesterinwerten keine Generationsverschiebung. Bei Diabetes gibt es sie nur bei Männern. [3314]

23. April 2013  –  Ärztezeitung

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10    Früher

Mehr



 
348 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Lebenserwartung

Icon

Wie alt Sie werden könnten. Welche positiven und negativen Faktoren dabei am wichtigsten sind.

mehr