Alkohol: Archiv

Archiv zu Alkohol, 19.11.2012 bis 16.5.2014

Nicht länger leben mit Rotwein

Rotwein hält Senioren weder gesünder noch verlängert er ihr Leben. Das zeigt eine Studie mit fast achthundert älteren Männern und Frauen in der Weinregion Toskana. Das Ergebnis kann eigentlich nicht verwundern, da Rotwein neben Substanzen, die als gesund gelten, auch Alkohol enthält. Fazit: Wein soll man mit Freude geniessen, nicht als Medikament schlucken. [3449]

16. Mai 2014  –  Ärztezeitung

Demenzrisiko: Psychostress und Alkohol

Psychische Probleme, verbunden mit hohem Alkoholkonsum, erhöhen das Risiko, vor dem 65. Altersjahr an Demenz zu erkranken, um das Zwanzigfache. Das zeigt eine Auswertung von Untersuchungen an schwedischen Rekruten der Jahrgänge 1950 bis 1960. [3433]

14. Januar 2014  –  Ärztezeitung

Jede zweite Demenz könnte sich verhindern lassen

Die besten Rezepte gegen Alzheimer und andere Formen von Demenz: Viel körperliche und geistige Aktivität, gesunder Lebensstil ohne Nikotin und nur mässig Alkohol, gute Kontrolle der Blutdruck- und Blutzuckerwerte, gesunde Ernährung. So könnte sich nach heutigem Stand der Forschung etwa die Hälfte der Demenzfälle verhindern lassen. [3405]

25. September 2013  –  Ärztezeitung

Länger schlafen gut für das Herz?

Wer mehr als sieben Stunden pro Nacht schläft, kann um etwa 16 Prozent besser vor Herztod geschützt sein als mit weniger Schlaf. Voraussetzung ist allerdings, dass er oder sie körperlich aktiv ist, nicht raucht, nur wenig Alkohol trinkt und sich gesund ernährt. Das zeigt die holländische «MORGEN»-Studie mit über vierzehntausend Personen. Fazit: Schlaf ist kein Wundermittel, aber ein wesentliches Puzzleteilchen gesunden Lebensstils. [3390]

23. August 2013  –  Ärztezeitung

Mit Tabak und Alkohol altert Gehirn schneller

Bei Rauchern, die viel Alkohol trinken, altert das Gehirn in zehn Jahren um zwei zusätzliche Jahre. Das haben britische Forscher aus Daten von mehr als sechstausend Personen errechnet. Am stärksten ist die Einbusse beim logischen Denken und in der Sprachfähigkeit. [3382]

12. August 2013  –  Ärztezeitung

Was vor Rückenschmerzen schützt

Eine allgemein gute Gesundheit, wenig Stress bei der Arbeit und im Privatleben, Lebensfreude, gesunder Lebensstil, wenig Alkohol und regelmässige körperliche Betätigung bieten die besten Chancen, von Rückenschmerzen verschont zu bleiben. Das zeigen Studien in der Schweiz und in Schweden. [3368]

12. Juli 2013  –  Ärztezeitung

Bier verbessert den Kreislauf

Einige Stunden nach dem Genuss von etwa drei Deziliter Bier fliesst das Blut besser als zuvor durch die Arterien. Das zeigt ein Experiment mit siebzehn jungen gesunden Freiwilligen in Athen. Auch alkoholfreies Bier wirkt ähnlich, allerdings weniger gut. Daraus schliessen die Forscher, dass die Wirkung auf Alkohol und auf anderen Inhaltsstoffen beruht, vermutlich auf Antioxidantien. [3365]

9. Juli 2013  –  UPI Health News

Das beste Rezept, Stress zu entschärfen

Stress am Arbeitsplatz kann krank machen. Lässt er sich nicht vermeiden, kann man seine Folgen mit vier Mitteln entschärfen: Kein Tabak, wenig Alkohol, viel Bewegung und gesundes Körpergewicht. Wer das schafft, ist trotz Stress so gesund wie ein durchschnittlicher Mensch ohne Stress. Das zeigt die Auswertung der Daten von über hunderttausend Personen aus fünf europäischen Ländern. [3330]

16. Mai 2013  –  Ärzteblatt

Schlaf nach Schlummertrunk schneller, aber kürzer

Wer vor dem Zubettgehen Alkohol trinkt, schläft zwar schneller ein. Doch in der zweiten Hälfte der Nacht häufen sich die Phasen des Aufwachens: Die Schlafdauer nimmt insgesamt ab. Das zeigt eine Auswertung von zwanzig Studien mit insgesamt über fünfhundert Personen. [3256]

24. Januar 2013  –  Ärztezeitung

Alkohol: Null Toleranz in der Schwangerschaft

Jedes Glas Alkohol ist für schwangere Frauen eines zuviel, denn es schädigt das werdende Kind im Mutterleib: Sein Gehirn bleibt im Wachstum zurück. Verhalten und Intelligenz werden im späteren Leben gestört sein. Trinken in der Schwangerschaft sei schwerste Kindsmisshandlung, sagt Professor Hans-Ludwig Spohr von der Berliner Charité. [3217]

19. November 2012  –  Ärztezeitung

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10    Früher

Mehr



 
145 Kurznachrichten

Suche einschränken:
mehr als ein Suchwort eingeben.

 

Ähnlich

Alle Themen

Meistgelesen

Ernährung

Icon

Tagesbedarf an Vitaminen, Flüssigkeitt, Energie, Fett, Salz usw. Bausteine und ihre Wirkungen.

mehr

Diäten

Icon

Sechs Kategorien: Welche zum Abnehmen taugen und welche nicht. Tipps gegen den Jojo-Effekt.

mehr

Laktoseintoleranz

Icon

Ursachen, 5 Warnsignale, einfacher 3-Phasen-Test. Was Sie essen dürfen und was besser nicht.

mehr

Zöliakie

Icon

Warnsignale, Ursachen und Wirkungen der Allergie. Mit dem richtigen Essen gesund bleiben.

mehr

Kalorienrechner

Icon

Berechnen Sie Ihren Tagesbedarf, messen Sie Ihre Kalorienzufuhr und kontrollieren Sie Ihre Energiebilanz!

mehr