Gesundheitstelegramm 41 bis 50

Archiv vom 9. Oktober bis 12. November 2013

Alte Geschlechtskrankheiten kommen zurück

Infektionen mit Tripper und Syphilis, vor Jahrzehnten nahezu verschwunden, nehmen europaweit wieder deutlich zu. Am häufigsten sind Chlamydien, die Frauen und Männer unfruchtbar machen können, und die Krebs auslösenden Papillom-Viren. Einschränkungen gegen die Prostitution würden die Lage verschlimmern, warnen Experten: Sex im Untergrund sei meistens ungeschützter Sex. [3420]

12. November 2013  –  Ärztezeitung

Verkürzen Testosteron-Präparate das Leben?

Männer, die wegen zu tiefen Werten Testosteron-Präparate nehmen, haben ein um rund ein Viertel höheres Risiko für vorzeitigen Tod, Herzinfarkt oder Schlaganfall als solche, die sich nicht behandeln lassen. Das zeigen verschiedene Studien mit mehr als achttausend Männern in den USA. [3419]

7. November 2013  –  Ärzteblatt

Depression und Krebs: kein Zusammenhang

Wer depressiv ist, kann sich wenigstens damit trösten, dass sein Krebsrisiko nicht höher ist als bei anderen Menschen. Zu diesem Schluss kommt eine französische Studie mit Daten von mehr als vierzehntausend Personen, ausgewertet über einen Zeitraum von fünfzehn Jahren. [3418]

5. November 2013  –  Ärztezeitung

Raucher sehen alt aus

Wer raucht, hat ab vierzig mehr Falten und Runzeln im Gesicht, hängende Lider und Tränensäcke als eine gleichaltrige Person ohne Tabakkonsum. Das zeigt eine amerikanische Untersuchung bei 79 Paaren von eineiigen Zwillingen, mehrheitlich Frauen. Die eine hatte jeweils mindestens fünf Jahre länger geraucht als die andere. Einzig anhand von Fotos vermochten Hautexperten die meisten Raucherinnen zu identifizieren. [3417]

31. Oktober 2013  –  UPI Health News

Weniger Zucker, besseres Gedächtnis

Senioren mit einem niedrigen Blutzuckerspiegel können sich in einem Gedächtnistest zwei von fünfzehn Wörtern mehr merken als solche mit hohem Zucker. Das zeigt eine Studie mit übert hundertvierzig Personen an der Berliner Charité. Tipps für einen niedrigen Blutzucker im Alter: Weniger Süssigkeiten, mehr Obst und Gemüse, regelmässig Bewegung. [3416]

29. Oktober 2013  –  Focus

Rheuma ist auch eine Herzkrankheit

Rheumatoide Arthritis ist mehr als nur eine chronische Entzündung der Gelenke. Auch die Blutgefässe in Herz, Lunge, Nieren und Körperkreislauf sind von der Entzündung betroffen. Diese fördert Herzinfarkt und Venenthrombosen. [3415]

24. Oktober 2013  –  Ärztezeitung

Diabetiker: Frühstück als Hauptmahlzeit

Bei Diabetes vom Typ 2 lohnt es sich, die meisten Kalorien schon am Morgen zu sich zu nehmen und beim Frühstück auf eine ausgewogene Verteilung von Kohlenhydraten, Eiweiss und Fett zu achten. Wer sich so ernährt, kann seine Zuckerwerte verbessern und kommt unter Umständen mit weniger Medikamenten aus. Das zeigt eine Studie mit über fünfzig Diabetikern in Israel. [3414]

22. Oktober 2013  –  Ärztezeitung

Reizhusten: Luftbremse mit der Faust

Trockener Reizhusten ist quälend. Ein einfacher Trick kann verhindern, dass die Schleimhäute in den Bronchien schmerzen und verletzt werden: Mit der Hand eine offene Faust machen und sanft hineinhusten. Das sollte die Luft so weit abbremsen, dass sich die Wangen aufblähen. [3413]

17. Oktober 2013  –  Welt

Alzheimer-Frühtest mit Erdnussbutter

Einen Esslöffel voll Erdnussbutter tief unter die Nase halten, ein Nasenloch schliessen und den Löffel langsam der Nase nähern. Den Abstand messen, in dem man die Erdnussbutter gerade noch riechen kann. Nach zwei Minuten mit dem anderen Nasenloch wiederholen. Ist der Riechabstand zum linken Nasenloch etwa zehn Zentimeter kleiner als zum rechten, besteht Verdacht auf ein frühes Stadium von Alzheimer. Diesen einfachen Test hat die Doktorandin Jennifer Stamps an der Universität von Florida entwickelt. [3412]

14. Oktober 2013  –  UPI Health News

Cluster-Kopfschmerz wegen Nebenhöhlen

Von Schleim verstopfte Nasen-Nebenhöhlen (Mukozele) können heftige Kopfschmerzen vom Cluster-Typ auslösen. Das haben Schweizer Neurologen entdeckt. Sie raten bei heftigen Kopfschmerzen mit unklarer Ursache zu einer Untersuchung des Kopfes mit bildgebenden Verfahren. [3411]

9. Oktober 2013  –  Ärztezeitung

Aktueller    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10    Früher

Mehr



 
3453 Kurznachrichten

 

Rubriken 5

Fitness

Icon

Kleines Fitness-1x1 für Training und Erholung. Selbsttest: Wie fit sind Sie? Fitnessfaktoren.

mehr

Heuschnupfen

Icon

Symptome und Komplikationen. Pollentests, Pollen meiden. Desensibilisierung. Medikamente.

mehr