Laktose-Intoleranz: Selbsttest, Laktosegehalt von Lebensmitteln

Ton: Lautsprechersymbol klicken

Leben mit einer Unverträglichkeit. Gluten-Unverträglichkeit oder Zöliakie. Laktose-Intoleranz. 3 Beiträge, Gesamtdauer: 11:46 min.

mehr von Gesundheit TV

Wie kommt es dazu?

Betroffene können Laktose (Milchzucker) im Dünndarm nicht verdauen.

Im Dickdarm vergären Bakterien die Laktose, dabei entsteht Gas.

Symptome: Darmwinde, Blähungen; bis zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.

Ursachen

Um Laktose zu verdauen, benötigt der Darm das Enzym Laktase.

Säuglinge haben noch genug davon, doch vielen Erwachsenen mangelt es mit zunehmendem Alter.

In der Schweiz, in Deutschland und in Österreich sind bis zu einem Viertel der Bevölkerung betroffen; in südlichen Ländern und in Asien ist es die überwiegende Mehrheit.

Laktose-Intoleranz ist keine Allergie und keine Krankheit.

Andere Ursachen

Die gleichen Beschwerden wie bei Laktose-Intoleranz könnten auch verursacht sein durch:

  • Allergie auf Milcheiweiss (deshalb Test mit Laktose und nicht mit Milch)
  • Reizdarm
  • Morbus Crohn (Darmentzündung)
  • ulcerative Colitis
  • Darmpolypen
  • Darmkrebs
  • Zöliakie (Gluten-Allergie)
  • Darminfektionen
  • Würmer.

News zu Milch

Wie weiter nach positivem Befund?

Nach Selbsttest (siehe rechts) oder ärztlicher Diagnose.

  • Alle stark laktosehaltigen Lebensmittel meiden.
  • Nach und nach ausprobieren, wie gut Sie Nahrung mit wenig Laktose vertragen.

Die meisten Menschen mit Intoleranz können noch wenige Gramm Laktose pro Tag ohne Probleme verdauen. Es lohnt sich, diese Fähigkeit auszuschöpfen und so den Darm für kleine Mengen Laktose fit zu halten.

 
Die folgenden Zahlen bedeuten Anzahl Gramm Laktose pro 100 Gramm (1 Deziliter) Lebensmittel:
 
Lebensmittel mit viel Laktose
 
Milchpulver38-51
Kondensmilch9-12
Milchschokolade9-10
Eiscreme, Glace5-7
Schmelzkäse3-6
Kefir3-6
Milchdessert, Pudding3-6
Kuh- und Büffelmilch4-5
Ziegen- und Schafmilch4-5
Dickmilch4-5
Joghurt3-5
Creme double3-5
Molke2-5
Magerquark4
Kaffeerahm, -sahne4
Rahm, Sahne, Obers3-4
Buttermilch3-4
Schichtkäse3-4
Kochkäse3-4
 
Lebensmittel mit wenig Laktose
 
Speisequark fett2-4
Frischkäse2-4
Creme fraiche2-4
Hüttenkäse2-3
Rahmglace, Sahneeis2
Käsefondue2
 
Lebensmittel praktisch ohne Laktose
 
Butter< 1
Weichkäse< 1
Bitterschokolade < 1
Hartkäse< 0,1
 
Quellen und mehr Info: siehe Links.
 

Laktose in Tabletten

Laktose dient oft als Trägersubstanz in Medikamenten. Die eingenommenen Mengen sind aber so gering, dass auch Menschen mit Laktose-Intoleranz sie gut vertragen.

Verdachtsmomente

  • oft Blähungen und Darmwinde
  • Beschwerden nehmen im Lauf der Jahre zu.
  • Alter über fünfzig Jahre.
  • täglich Milch, Joghurt, Frischkäse, Schokolade, Eiscreme (Glace) usw.
  • Vorfahren in südlichen oder asiatischen Ländern

Je mehr Verdachtsmomente zutreffen, desto eher könnte sich ein Selbsttest oder ein Besuch beim Arzt lohnen.

Selbsttest

Vorgehen

  • Papier und Schreibzeug tagsüber stets bereit halten.
  • etwa zwei Wochen lang vom Aufstehen bis zum Schlafengehen jeden Darmwind und Stuhlgang mit Strichliste erfassen.
  • Täglich die Summen protokollieren.

Einfache Variante: Nicht zählen, sondern nur schätzen.

Phase 1

Drei Tage lang essen wie bisher.

Phase 2

Etwa zehn Tage lang alle Milch, Milchprodukte, Schokolade und andere Milch enthaltende Fertigprodukte meiden.

Phase 3

50 Gramm Laktose aus der Drogerie (entspricht dem Gehalt von einem guten Liter Milch) in warmem Wasser auflösen und auf nüchternen Magen trinken.

Auswertung

Nimmt die Zahl der Darmwinde und Stuhlgänge in der laktosefreien Phase 2 deutlich ab und steigt sie nach der Belastung mit reiner Laktose wieder deutlich an, liegt sehr wahrscheinlich eine Laktose-Intoleranz vor.

Beispiel

Testergebnis Grafik

Selbsttest des Autors
Verdachtsmomente: 5/5
Phase 1 (3 Tage)
Phase 2 (11 Tage)
Phase 3 (1 Tag)
grün Stuhl fest
rot Stuhl flüssig
gelb Darmwinde
Fazit: Laktose-Intoleranz. 5.2.2010 C.B.

Links

Selbsthilfe

Info-Sites

Wikipedia